Massagetechniken

Verschiedene Massagetechniken dienen seit alters her der Behandlung von Muskel- und Organbeschwerden - und sind auch heute noch - gemäß den aktuellen Heilmittelrichtlinien das vorrangig zu verordnende  Heilmittel bei verspannter und schmerzhafter Muskulatur.

















K

Klassische Massage:

Die bekannte Therapieform der Massage wird meist als begleitende Maßnahme bei Schmerzen des Bewegungsapparates gewählt. Hierbei wird durch spezielle Grifftechniken (Kneten, Streichen, Drücken, Walken...) der Körper belebt, seine Selbstheilungskräfte aktiviert sowie eine Entspannung herbeigeführt. Dies wird durch Förderung der Durchblutung, Anregung des Lymphabflusses, Entspannung der Muskulatur und Lösung von Gewebsverklebungen unterstützt.
Indikationen für klassische Massage:
Schmerzen des Bewegungsapparates, wenn eine Verspannung der Muskulatur im Vordergrund steht.

weiter       nach oben

















Bindegewebsmassage/ Reflexzonenmassage:

Die Bindegewebsmassage ist eine spezielle Form der Reflexzonenmassage.
Man geht bei ihr davon aus, dass bei Erkrankungen der inneren Organe und des Bewegungsapparates eine Dysbalance der Spannungen und eine Störung des Stoffwechsels der Unterhaut und des Bindegewebes entstehen.
Die Bindegewebsmassage ist eine rein empirisch entstandene Methode. Ihre Begründerin, Frau Elisabeth Dicke (1884 - 1952) fand ihre ersten Anwendungen in diesem Sinne, als sie bei eigener schwerer Erkrankung, (1929) einer fortgeschrittenen Durchblutungsstörung des rechten Beines - unter Schmerzen in der Kreuzbeingegend und im Beckenbereich litt und hier mit der Hand eine Veränderung erzielen wollte.
Sie fand abweichende Spannungsverhältnisse im Bereich der Haut und Unterhaut, des peripheren Bindegewebes und versuchte daraufhin, trotz der vorhandenen Überempfindlichkeit dieses Gebietes die erhöhten Spannungen mittels ziehender Griffe auszugleichen.
Der Erfolg dieser Versuche war verblüffend: Kreuz- und Rückenschmerzen verschwanden. Sie empfand eine starke, anhaltende Wärmeempfindung, die auch auf das erkrankte Bein über griffen. Die bereits drohende Beinamputation konnte unterbleiben.
Frau Dicke fand völlig unabhängig und unwissend eine grundsätzliche Form des viscero – peripheren - Reflexes (Haut-Organ-Reflex), nämlich zwischen den Viscera, den Eingeweiden und dem peripheren Bindegewebe.
Die BGM wurde später von Prof. Dr. Kohlrausch, Frau Dr. Teirich-Leube und Prof. Dr. Veil weiter erforscht, wissenschaftlich untermauert und weiterentwickelt.
Die BGM ist ein von den Krankenkassen anerkanntes Heilmittel das auch in den Heilmittelrichtlinien aufgeführt ist.

weiter       nach oben
















S

Schröpfmassage:

Die Schröpfmassage ist ein auch als Saugmassage bezeichnetes Behandlungsverfahren aus dem Formenkreis des unblutigen Schröpfens.
Sie gehört auch zur traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Dabei werden spezielle Gläser, in denen man Unterdruck erzeugt, auf die Haut gesetzt. Durch die Schröpfmassage wird die Durchblutung des Gewebes erhöht, dieses führt zu einer Erwärmung und Lockerung des Muskels. Auch an dauerhaft verspannte Muskeln können gezielte Reize gesetzt werden die den Muskel wieder entspannen lassen. Gewebsverklebungen können gelöst werden. Aus dem Blickwinkel der TCM kann man weiter sagen, dass eine gezielte Schröpfmassage auch den Fluss der Energie durch den gesamten Körper anregt.

weiter        nach oben
















Co

Colonmassage:

Colon = lat. Dickdarm.

Die Colonmassage wurde von P. Vogler eingeführt und ist ein Massageverfahren, das die Beweglichkeit des Darmes anregt und bei Verstopfung oder Blähbauch angewandt wird.
Es handelt es sich bei ihr um eine tiefe Bauchmassage. Dabei wird in sehr langsamen Rhythmus zusammen mit der Ausatmung ein in die Tiefe gehender Druck ausgeübt.
Dieser Druck wird so eingesetzt, dass er die natürliche Peristaltik (Darmbewegung) fördert, und die Dickdarmfunktion angeregt wird.
Colonmassage wird für Störungen der Darmtätigkeit wie Obstipation (Verstopfung), bei Darmlähmungen und krankheitsbedingter Darmträgheit eingesetzt.
Die Colonmassage ist ein von den Krankenkassen anerkanntes Heilmittel das auch in den Heilmittelrichtlinien aufgeführt ist.

weiter       nach oben